28. Juni 2012

Deutschlandsocken.....

....nicht ganz neu, sondern 2006 zur Fußball-Weltmeisterschaft als Dekoration für ein Geschäft gestrickt. Mein Männe würde sowas nie nicht anziehen. Und Deutschland hat gegen die Italiener im Halbfinale verloren und landete auf dem dritten Platz. Und Italien hat das Finale gegen Frankreich gewonnen und wurde Weltmeister. Wollen wir hoffen, daß unsere Mannschaft diesmal ein wenig mehr Glück hat gegen die italienischen Ballkünstler.


Ihr braucht euch übrigens keine Sorgen machen(danke für die Mails) ich bin nur grad blogfaul und sehr beschäftigt mit der Wohnung. Komplettes Umräumen und Ausräumen, Ausmisten und das Zeitaufwendigste kommt noch. Ich will meine zwei Kisten Reste zurechtschneiden und nach Größe sortieren. Nebenher sticke ich noch ein wenig, aber das zieht sich. Ich lese, geniesse die PC-freie Zeit, mache kleine Ausflüge mit Männe. Also nichts berauschendes und was sich lohnt zu zeigen. Mein Durcheinander kann ich euch eh nicht zumuten.
Es werden sicher noch ein paar Tage vergehen, ehe ich euch was zeigen kann.
Geniesst die Zeit und das hoffentlich weiterhin schöne Sommerwetter.

Eure Iris-Julimond

23. Juni 2012

Stofflichkeiten.....

...ein passender Name für eine kleine, aber um so feinere Ausstellung in Bad Münstereifel.
Und dabei war sie nicht wirklich klein. Wir sind lange mit Sigrid durch die Gänge des Haus Hardt gelaufen, um alle Werke der vier Mädels zu bewundern. Soviele kleine und große Quilts, Wandbehänge, Bilder, Traditionelles, Modernes, Quilts in Arbeit, Stickereien nach Anne Lange und vieles mehr, u.A. auch der Double Wedding Ring von Sigrid sind zu sehen, Brutus ist zu sehen, wie auch die neuesten Werke, die wir ja alle von Sigrids Blog kennen. Schade, daß ihre Freundinnen nicht bloggen, aber, wie sie selber zugeben, gerne mal Bloghopping machen. Bilder habe ich keine gemacht, ich hätte bei jedem Objekt die Genehmigung erfragen müßen, nur dieses eine von Sigrid und meiner Wenigkeit(leider nicht wirklich wenig) hat Gnade gefunden.
Ich kriege einfach kein vernünftiges Gesicht hin.


 Ich habe mich sehr gefreut, Sigrid wieder einmal zu treffen. Das letzte Mal war in Idstein, Anfang letzten Jahres, glaube ich.
Ein wenig Beute mußte auch noch sein. Diese Tischsets gefielen mir richtig gut, und der Erlös ist für einen guten Zweck, das laße ich mir doch nicht zweimal sagen.
 
 

Rückseitenstoff der Sets

 

Zwei Stöffchen und ein neuer Markierstift sind auch noch in meine Tasche gewandert.




Ich glaube, wir waren über zwei Stunden dort, die Zeit verging wirklich schnell, dabei haben wir noch ganz gepflegt den selbstgemachten Kuchen gegessen und Kaffee getrunken, denn auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.
Die Ausstellung geht noch bis zum 01. Juli
Also, wer Lust und Zeit hat und im Rheinland wohnt, nichts wie hin.
Ich hatte soviele neue Eindrücke und Ideen gesammelt, und wenn wir nicht noch den restlichen Tag bei meinen Eltern verbracht hätten, wäre ich schnurstracks nach Hause an die Nähmaschine gefahren.

Mit diesem Posting melde ich mich wieder zurück aus der Versenkung, die Blogpause ist vorbei und ich kann zu neuen Taten schreiten.
Soviel habe ich nachzuholen. Genäht habe ich überhaupt nichts die letzten Wochen, aber das ändert sich jetzt.

Darum sage ich euch Danke für eure letzten Kommentare, weil ich diesmal nicht auf Kommentarmails geantwortet habe, keine Blogrunden gedreht habe und auch nur ganz vereinzelt mal das Internet bemüht habe. Aufholen kann ich das eh nicht, sonst klebe ich tagelang am PC.

Ich umarme euch einfach mal virtuell und wünsche euch und auch mir ab sofort "Sommer", auch wenn die Aussichten darauf ja nicht wirklich die Besten sind.

Eure Iris-Julimond



16. Juni 2012

Der erste Schnitt....

...ist mir ziemlich schwer gefallen. Und dann ging es doch recht zügig voran.
Ich habe  heute diese  26 Hemden,


von denen ihr hier lesen könnt, was es damit auf sich hat, gewaschen, durch den Trockner gejagt und in Einzelteile zerlegt, Kragen und Manschetten und Knopfleisten entsorgt, und nun habe ich hier einen netten Stapel Stoffe in sämtlichen Blautönen, Weiss und ein wenig in Rot. Erst habe ich gedacht, das wird nicht kontrastreich, aber es sind wirklich sehr verschiedene helle und dunkle Töne, in Wirklichkeit sind sie besser zu erkennen. Was ich mit den Passen mache, weiß ich noch nicht, vielleicht brauche ich sie auch nicht, aber wegschmeissen kann ich sie immer noch.

  
Ein kleiner Ausschnitt von meiner Stickerei, die ich diese Woche angefangen habe kann ich auch zeigen, leider nicht mehr. Nur soviel, alles schwarz...


Das war für heute der kurze Piep aus der Versenkung. 
Jetzt werde ich mir mal mein Kreuz wieder gerade richten, denn das Schneiden der Hemden  ist ganz schön anstrengend gewesen. Mein Tisch ist zu niedrig um da zwei Stunden leicht gebückt daran zu arbeiten.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag, der ja endlich mal freundliches Wetter bringen soll und warme Temperaturen, die einen Tag auf dem Balkon möglich machen.

Alles Liebe für euch bis nächstes Wochenende

Eure Iris-Julimond

11. Juni 2012

Sonntag war Balkonwetter....

.... und ich habe ein paar Stunden draussen sitzen können zum lieseln und zum applizieren. Sieht ein wenig chaotisch aus, aber so arbeite ich am liebsten.


Gelieselt habe ich ein wenig an meinem Klosjesquilt, auch so ein Endlosprojekt über Jahre. Begonnen habe ich damit am 20.03.2010, aber ich habe ja keine Eile ;-)) und das ist nur ein Ausschnitt, ich habe mittlerweile wesentlich mehr, aber ich fotografiere erst wieder neu, wenn es sichtbare Fortschritte gibt. Da ich später nach der Quilt-as-you-go-Methode Quilten will, werden immer nur 25 Klosjes zusammengenäht.
Dieses Bild ist ein halbes Jahr alt und ist für die, die hier neu lesen.


Drei BirthdayJane Blöcke sind auch fertig geworden, weil ich mich für Applikationsblöcke entschieden hatte, die man so schön nebenher arbeiten kann.


Und dann habe ich mir mal bei EQ7 den Quilt in Schwarzweiß ausgedruckt und streiche alle Blöcke, die genäht sind ab. Sonst verliere ich den Überblick oder ich muß jedesmal den PC anschmeißen und meine BirthdayJaneDesignwand bei Ute Glück anschauen.


Ein ganz dickes Dankeschön für für eure lieben Worte zum Mustertuch und zum FrenchBraid, und den Beweis, daß es zwei sind, den bringe ich noch. Ich habe gestern versucht mit der Maschine zu quilten, ich erspare euch die Fotos. Meine Maschine packt das nicht, oder ich nicht, auch Martinas Tipps, die noch per Mail nachkamen, haben nicht geholfen...es geht nicht. So habe ich nun zwei riesige Quilts aus Batikstoffen und werde übers Jahr verteilt mit der Hand quilten.
Und nein, Doris, es sind keine Quilts für Zwillinge, sondern für Frau Julimond nebst Gatten, denen die normalen Bettdecken im Sommer oft zu warm sind.

Habt eine gute Woche, hier wird es still sein, da ich kaum was zu zeigen habe, denn ich habe jeden Tag Dienst und keine Zeit zum handarbeiten oder Internetsurfen. Und euch jeden DJ Block einzeln zeigen, das möchte ich euch ja nun auch nicht zumuten.

Bleibt mir gewogen

Eure Iris-Julimond

9. Juni 2012

Kreuzstich und UFO-Pläne

Erst möchte ich euch endlich mein fertiges Kreuzstich-Mustertuch nach Jan Houtman zeigen.
Es hat ja nun auch lange genug gedauert. Meinen Fehler konnte ich zwar nicht rückgängig machen, aber ich habe die Motive recht unauffällig und leicht verändert und passend einbauen können.


 Der Fehler war ja, daß ich erst mal, um eine Zählgrundlage zu haben, den äußeren Rand gestickt habe. Brav gezählt und immer schön immer 7 Kreuze in Reihe und dann das kleine Schachbrett...prima, alles fein, bis ich dann irgendwann, als ich aber schon an allen Ecken angefangen habe zu sticken, gemerkt habe: hoppla, in der Senkrechten waren fünf Kreuzreihen mit 8 Kreuzen...das merkt doch kein Mensch...ich jedenfalls nicht, also fehlten mir nun insgesamt fünf Reihen in der Höhe, aber ich denke, es fällt nicht auf, und die Kreuzstichpolizei hat Wochenende.
Jetzt fehlt mir nur noch  ein passender Bilderrahmen, den werde ich mir bei Gelegenheit mal aussuchen.
Die Größe des Mustertuches ist 30 x 34 cm
Die Anleitung dazu gab es in Anna, 04/2011. Begonnen habe ich im Februar, und ich bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis und dem Zeitrahmen. Das wird nicht das letzte Stickbild gewesen sein.


Aber nun werde ich mich mal meinen UFOs widmen und derer sind so einige in meinen Kisten und Schränken. Eigentlich eine Arbeit für den Winter, aber da sind schon zwei Winter drüber ins Land gegangen...ich sollte wohl langsam mal in die Pötte kommen.
Hier nachzulesen

TexasBraidTop

Das ist  ein Zwilling, will sagen, ich habe hier zwei fast identische Sandwiches liegen, die aufs quilten warten und aufs Binding.
Batikstoffe in Frenchbraidmuster, begonnen im August 2010....hüstel...aber gut Ding will ja bekanntlich Weile haben. Und ich weiß immer noch nicht, ob ich mit Maschine quilten soll, oder doch lieber mit der Hand, aber zweimal mit der Hand, dann sitze ich ja weitere zwei Jahre dran.

Euch wünsche ich ein wunderschönes Wochenende mit hoffentlich etwas Sonne. Hier ist es stürmisch und bisher noch trocken. Aber die Zeit läßt sich ja wunderbar auch bei schlechtem Wetter nutzen. Die Männer sind eh zur Zeit die Herren über die Fernbedienung, dank Fussball EM, so kann ich beruhigt ins Nähzimmer verschwinden.

Eure Iris-Julimond

3. Juni 2012

Zeit für Jane

Es sind endlich wieder 4 Blöcke fertig geworden, aber beim bearbeiten der Fotos habe ich gemerkt, daß ich:
1. vor dem fotografieren mal alle Fäden entsorgen sollte und 
2. beim  G5 die Rückseite der Applikation wegschneiden sollte, habe ich schlichtweg vergessen, wird nachher erledigt . 
3. besser bei G4 mal genauer hingeguckt hätte, damit ich mit der richtigen Farbe in der Mitte angefangen hätte, aber das ist jetzt falsch und bleibt jetzt falsch.
 
Mal schauen, ob ich mich jetzt mal den Wochen-Vorschlägen im Quiltfriends-Forum oder mehr in Richtung Quilt-Replicas von Roswitha
Bisher suche ich mir die Blöcke nach Sympathie und Können raus. An einige würde ich mich vorerst nämlich noch nicht heranwagen.
@ Martina-Stufen zum Gericht....wie versprochen, nun die Fotos

Ich versuche übrigens, mich mit den Farben nahe am Original zu orientieren, auch wenn ich die Ton-in-Ton Quilts sehr schön finde, aber seit Jahren träume ich vom Original. Ich bin üerhaupt ein eher traditioneller Patchworker. Es fehlen mir noch einige Farbreste in einigen Farbrichtungen, aber das findet sich auch noch mit der Zeit.

 G4

 G5

 I 1

 I 2

*****

Und dann waren da noch die wahnsinnig lieben Kommentare zu meinem Kissen zur Diamanthochzeit.
 Ich danke euch allen sehr dafür
Seid nicht böse, das ich nicht alle per Mail beantworten kann, es ist noch so viel hier zu tun, ich habe wenig Zeit für den Computer, aber das habe ich ja im vorigen Beitrag schon geschrieben.
Das Jubelpaar war begeistert, mein Patenonkel war schon immer stolz auf meine Handarbeiten und fragt immer, was ich so mache und erzählt jedem davon, ob derjenige das hören will oder nicht ;-))
Ich war wohl gestern die Einzige ohne Blumenstrauss, riesigem Blumengebinde, Topfpflanze oder Gutschein.
Da bin ich schon mächtig stolz drauf.

Habt eine gute Woche, und habt Sonne im Herzen

Eure Iris-Julimond

1. Juni 2012

Das Kissen zur Diamant-Hochzeit

Uff, gerade noch geschafft. Und ehe ich das Kissen in Folie verpacke, habe ich noch schnell Fotos gemacht.
Gegen 22 Uhr wurden die letzten Stiche des Bindings gemacht.
Es ist nicht ganz so geworden, wie ich gedacht hatte, aber die Daten und Initialen sind draufgestickt. Ich hatte mir ja diverse Quiltschablonen bestellt, weil ich sowas ja gar nicht besitze. Aber freihändig habe ich mich das dann doch nicht getraut. Ich bin doch total ungeübt in Wholecloths quilten. Perfekt ist anders.
Ob ich noch ein Raster hätte quilten müssen? Keine Zeit mehr, ich bin müde, muß noch die Wäsche aus der Maschine holen, und noch eine Runde schlafen. Seit drei Tagen habe ich jetzt in jeder freien Minute daran gearbeitet.
Aber seht selbst.


Ein bißchen unscharf


 Schon besser aber noch verknautscht


 Der Tag der Hochzeit, die anderen Ecken sehen auch so aus, mit den Jahreszahlen 1952 und 2012 und eine Ecke die Initialen der beiden Jubelhochzeiter.


Und so habe ich die Rückseite grosszügig bemessen genäht: Mit HH650 (beidseitig klebend) gedoppelt und  an den Reißverschluss genäht. Dann die Kissenplatte draufgesteckt und passend geschnitten


Verbunden habe ich Vorder- und Rückseite mit den rechten Seiten außen, damit ich ein schönes Binding drannähen konnte.
Nun kann ich nur noch hoffen, daß es den Jubilaren gefällt. Das Kissen fällt wenigstens aus dem Rahmen, denn mit Blumen werden die beiden morgen erschlagen werden. Und in einer Woche sind die Sträusse welk.
Das Kissen wird sie noch lange an den Tag erinnern.

Das Kissen ist 40 cm gross.


Kann mir mal wer erklären, warum es mir nie möglich ist, mal frühzeitig fertig zu werden? Warum warte ich immer bis auf den letzten Drücker? Ich glaube, ich brauche den Druck, und ich ärgere mich jedesmal darüber, weil dann darf ja nun wirklich nichts mehr schiefgehen.

Da ich so beschäftigt war in den letzten Tagen, bin ich kaum online gewesen. Das wird in nächster Zeit noch weniger, weil ich Urlaubsvertretung mache und meine Freizeit "etwas reduziert" ist.
Macht euch keine Sorgen, wenn ich mich länger nicht melden sollte.

Habt dank für eure lieben Mails und Blogbesuche.
Und ein willkommen an meine lieben Leser, die neu hinzugekommen sind.


Habt ein sonniges Wochenende
Eure Iris-Julimond

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...