30. November 2013

Seit einer Woche.....

....ging ich damit schwanger, FreeMotionQuilting zu probieren.
Doris-Lintlady hat letzten Samstag bei unserem Treffen meine Janomé ausprobiert, um zu schauen, ob es an der Maschine liegt, daß  ich das nicht hinkriege und mich davor drücke.
Damit ich es auch ja versuche, habe ich die Maschine genauso stehen lassen, wie Doris sie verlassen hat. Mit Probestoff, Quiltfüßchen und versenktem Transporteur.
Tja, und das sind meine ersten Versuche.


Ich vergesse zu atmen vor lauter Anstrengung,zerbeisse mir die Lippen, trete zu feste aufs "Gaspedal" oder nähe viel zu langsam. Das ist ja Schwerstarbeit. Beim Rückwärtsnähen sehe ich nicht, wo es hingeht, trotz Plexiglasfüßchen. Die Ecken sehen für mich schon annehmbar aus, aber bei genauer Betrachtung.... und mit dem Mittelquadrat (via Quiltschablone aufgemalt), habe ich das Gesamtergebnis wieder ziemlich zunichte gemacht. Ganz schlechte Arbeit. Doch das bleibt jetzt so.
Hier die Rückseite....ich Dussel hatte vergessen, den gelben Unterfaden auszutauschen.
Die nächsten Probeblöcke werde ich dann mal genauso machen, mir gefällt das Gelb auf Schwarz recht gut.


Als Quilthandschuhe hatte ich nur handelsübliche Arbeitshandschuhe mit Gummibeschichtung an den Innenseiten. Die Finger sind mir ein wenig zu lang, aber kleiner gibts die wohl nicht. Geht mir mit normalen Handschuhen genauso. Deshalb trage ich selten welche.
Auf dem Foto sieht man auch den Schwarz-Weiß-Kontrast besser.


Ich werde weiter üben und hoffe, Doris ist einigermaßen zufrieden mit mir ;-))
. Danke fürs Anstupsen.
Fazit: 
Der Fehler sitz meist vor der Maschine.

Ansonsten habe ich weitere 100 weiße Hexas produziert und einige Blümchen gelieselt.
Das ist ja wieder ein "Mehrjahresprojekt"

Ich danke euch für die lieben Kommentare zu den letzten Postings.
Meine Ordnung beim nähen existiert nur in meinem Schablonenkistchen. Auf meinem Nähtisch sieht es aus, als ob eine Bombe eingeschlagen hätte.

Ich wünsche euch einen wunderschönen 1. Advent und eine schöne Adventszeit überhaupt.
Ich habe im HauRuckVerfahren die Wohnung dekoriert. Mir ist  dieses Jahr nicht nach Weihnachten, aber so ganz ohne Deko gehts ja doch nicht ;-))

Eure Iris-Julimond

Kommentare :

  1. Liebe Iris,
    deine Quiltübungen sehen schon bemerkenswert gut aus. Ich finde es auch etwas anstrengend, man arbeitet sehr konzentriert. Zur Entspannung hast du dann ja wieder deine Hexas.
    Ich wünsche dir eine besinnliche Adventszeit
    Ucki

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ucki
      Du sagst es, die Hexas entspannen dann wieder.
      Aber ich werde weiterüben. Es hat ja doch was, das FMQ.
      Ich sehe es gerne, konnte mich aber nie überwinden, es richtig zu versuchen.

      Löschen
  2. Setz dich bitte nicht selbst so unter Druck. Meine ersten Übungen waren schlimmer....ganz sicher!
    Nicht aufgeben und üben, üben, üben...nur so kann es funktionieren. Denk an deine erste Handnähnaht....na?!
    Also bei mir war der Trenner im Spiel...das weiß ich noch! Ich habs in die Ecke gefeuert und wollte NIE wieder was von Hand nähen ...und? Es ist natürlich anders gekommen.
    Übung macht den Meister....wahre Worte.
    Also... Selbstkritik ist in Ordnung, muss aber nicht in Verzweiflung enden.
    :-)

    LG Bea

    AntwortenLöschen
  3. Hi Iris,
    ICH muß nicht zufrieden sein! Du mußt es sein (werden). Ich finde deinen ersten Block, den du mutig in Angriff genommen hast, sehr gut. Wie Bea schon sagt: üben, üben, üben...Und Atmen kommt dann später von alleine *lol*.
    Und Grau-Gelb (oder Schwarz-Gelb?) ist 'ne tolle Kombi!
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  4. hallo iris, versuche es doch mal mir reiterhandschuhen, die gibt es auch in kindergrößen und sie sind nicht teuer! viel spaß weiterhin beim üben! lg gisa

    AntwortenLöschen
  5. Als für den ersten Versuch sieht das doch ganz passabel aus. Und mit Übung wird es besser und besser. Es gibt einige gute YouTubes über das "Federn" quilten; musste mal googlen. Ich schaue mir immer sowas an, bevor ich mich daran mache. Anstatt Handschuhe, nehme ich oft zwei kleine Vierecke Teppichunterlage. Das hat den gleichen Effekt wie die Handschuhe, aber man muss sie nicht immer an- und ausziehen. Auch dir einen schönen ersten Advent. LG Vreni xx

    AntwortenLöschen
  6. Also für das 1. Mal sieht das doch sehr gut aus. Wenn du fleißig übst, klappt das bald, dass Kopf - Hände - Fuß und die Maschine synchron arbeiten. Mir hilft es, wenn ich vorher das Muster auf Papier zeichne und zwar so wie ich nähe.
    Ich wünsche dir einen schönen Adventssonntag.
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Marianne
      das aufmalen war genau das, was ich versaubeutelt habe. Frei malen kann ich gar nicht. Ich arbeite noch an der Nährichtung, bin immer versucht, alles zu drehen.
      lg
      Iris

      Löschen
  7. Liebe Iris,
    also ich finde Deine ersten Quiltversuche richtig Klasse. Mach Dich mal nicht so klein. Da bin ich gespannt auf Deine nächsten Stücke.
    Bei mir ist es auch so…ich vergesse das Atmen. ;-)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen 1.Advent.

    Sei ganz lieb gegrüßt von Grit

    AntwortenLöschen
  8. Ich wünsche dir auch eine schöne Adventszeit. Der erste Schritt fürs Quilten ist doch schon gemacht: du hast dich getraut und rangesetzt. Nun folgt die Übung und du wirst sicherer und zufriedener. Und etwas Freihand nachzuquilten, was du vorher aufgemalt hast, ist extrem schwer, das gelingt mir auch selten bis gar nicht ;-)
    Liebe Grüße
    Saskia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Iris
    Als ich Deine Quiltversuche zuerst sah, dachte ich:"Boah, toll!" Auch wenn es noch nicht ganz perfekt sein sollte, so macht Übung doch den Meister. (Ich habe mich übrigens noch nicht daran getraut.)

    Ich wünsche Dir einen schönen 1.Advent!
    Marina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Iris,
    ich finde das sieht sehr, sehr schön aus, vorallem die vier Eckfüllungen sind super!!!! Das hast du sehr gut gemacht und ich weiß wie anstrengend das ist!!!
    Ich wünsch dir und deinen Lieben einen schönen ersten Advent.
    L.G.
    sigisart

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Iris,
    das sieht sehr gut aus und viel Übung brauchst Du sicher nicht mehr. Das mit der Atmung ist mir auch so passiert. .-) Totale Verkrampfung der Arm- und Schultermuskulatur, da hilft nur eine Stimme im Kopf: locker bleiben, locker bleiben.... :-)
    Viel Spaß bei den nächsten Objekten.
    Einen schönen ersten Advent wünscht Dir und Deinem Liebsten
    Elke

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Iris, ich finde dass es schon richtig gut aussieht :-)
    Liebe Grüße zúnd einen schönen ersten Advent

    Angelika von da, wo der Norden aufhört

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Iris, ich finde auch dass das schon toll aussieht. Mir sagte mal jemand dass man vorher ein Glas Sekt trinken soll, das entspannt und man verkrampft nicht so :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oha, liebe Christa, das würde was werden;-))
      Aber die Schlangenlinien würden wahrscheinlich wesentlich lockerer ausfallen......Wo kriege ich jetzt Sekt her?

      lachende Grüße und Dankeschön

      Löschen
  14. Hallo Iris,

    bisher ist es sdir schon wunderbar gelungen...das mit der Atmung und auf die Lippe beißen kenn ich;-)...das geht mir auch meist noch so;-)...aber es wird besser werden...
    Deine Hexas sehen auch klasse aus...

    LG und einen schönen 1. Advent
    Klaudia

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Iris, das sieht doch schon sehr gut aus, Übung macht den Meister. :-))

    Deine Hexas sehn super aus. :-))
    LG Sanne

    AntwortenLöschen
  16. Hihi, ich sehe mich hinter der Maschine sitzen :-) Jedesmal bin ich zu Anfang ganz angespannt und vergesse, Luft zu holen. Reine Übungssache. Ich finde Dein Erstlingswerk schon gut gelungen. Mach' Dir keinen Druck, liesel ein bisschen und die Vorfreude kommt sowieso später, die kann man nicht "anknipsen". Ich dekoriere jedes Jahr allmählich, Hauptsache der Herrenhuter Adventsstern hängt am 1. Dezember. Heute nachmittag habe ich einen Kranz gebunden, Kerzen hat er schon, Deko keine, die Vorfreude kommt erst....
    Dir eine gute Adventszeit!
    Valomea

    AntwortenLöschen
  17. Dein Erstlingswerk sieht doch schon super aus und das Verkrampfen kenne ich auch nur zu gut.

    Liebe Grüße
    Uta

    AntwortenLöschen
  18. Ich finde Dein Erstlingswerk auch total gelungen!!! Werde mich bei meinem ersten Mal sicher nicht so gut anstellen!!! Habe mich immer noch nicht ran getraut, kaufe mir aber im nächsten Jahr eine neue Nähma und dann....
    lG Ilona

    AntwortenLöschen
  19. Ich weiß gar nicht, was du hast. Das sieht doch schon ganz gut aus.
    Wieso siehst du beim rückwärtsnähen nichts?
    Ich mach sowas mit dem Stopf-Fuß. Das ist der, der unten rund ist. Meiner ist nichtmal durchsichtig. Trotzdem sehe ich ganz gut, was ich nähe.

    Grüßle, die Bea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön.
      Ich mach das auch mit dem Stopffuß aber ich sehe nicht, wenn ich an vorhandene Stiche hinter dem Fuß drankomme. Vielleicht sitze ich noch falsch vor der Maschine. Falscher Blickwinkel oder so.
      Ich werde mal die Sitzhöhe verstellen.
      lg
      Iris

      Löschen
  20. Deine Anfänge im Freihandquilten sehen doch schon super aus. Noch ein bisschen üben und es wird perfekt.
    Liebe Grüße
    ClaudiaN

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, liebe Claudia
      Perfekt muß es nicht werden, aber ich arbeite dran ;-))

      lg
      Iris

      Löschen
  21. Liebe Iris,
    Deine Ergbenisse können sich doch schon sehen lassen.
    Ich finde jedoch auch, dass es als Anfängerin nicht gerade entspannend ist, und nabe nach einer Überunge immer das Gefühl, mir sitzt einer auf der Schulter. Wie heisst es doch so schön: Übung macht den Meister! Halte durch, irgendwann flutscht es.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Iris,

    ich find Deinen ersten Versuch mehr als gelungen.
    Falls ich mal zu Quilten, patchworken paper piecen anfange wird das viel chaotischer aussehen als bei Dir .
    Und Du hast recht mit dem davorsitzen. Ich habe heuer wieder zu nähen begonnen und frage nicht wie ich mich angestellt habe.

    Liebe Grüße und einen schönen Abend

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Iris, Hut ab, ich finde das Ergebnis sehr gelungen. Weisst du, bei mir warten schon lange vorbereitete Quadrate, ich müsste mich nur an die Maschine setzen und mit Üben beginnen, aber eben......
    Schöne Adventsgrüsse
    Karin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Iris,

    na also, das Free-Motion-Quilting sieht doch gut aus, ich kann mir vorstellen, daß frau sich dabei ziemlich verkrampft, geht mir schon beim Stippling so.
    Vor Free-Motion habe ich derzeit noch einen Riesenrespekt.

    Dir ein schönes Wochenende!

    Liebe Grüße
    Gesche

    AntwortenLöschen
  25. Deine Probequilts mit dem Quilting sehen doch prima aus.Ich bin auch immer noch am Ueben, was die Handschuhe betrifft, hast Du es schon mal mit den weissen Noppenhandschuhen aus dem Reitershop probiert, die gibt es auch kleiner, ist nur ein Tipp bei mir funktionieren die sehr gut
    liebe Gruesse Antje

    AntwortenLöschen

Danke für deine Nachricht, die mich sehr freut. Fragen und konstruktive Kritik sind ausdrücklich erwünscht und werden beantwortet. Allen eine Mail zu schicken, schaffe ich aus Zeitgünden einfach nicht mehr.
Ich danke für dein Verständnis.
Iris-Julimond

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...