10. Mai 2014

Organza nähen....

....wird sicher nicht meine Lieblingsbeschäftigung, weil ich die losen Fäden und Fransen kaum von den Händen wegkriege. Ich fühle mich wie elektrisch aufgeladen beim Nähen.

Das war der Beginn vor drei Tagen.....


 .....und das ist meine erste leere Spule für das Jahr 2014. Ob ich das hier nochmal schaffe?


 So sah es gestern nacht aus. Vom aktuellen Stand habe ich noch kein Foto, ist eh blöd zu fotografieren.
Alles Streifen in 2,5m oder 1,5 m Länge mit knapp 25 cm oder 50 cm Breite einmal rundum gesäumt.  Das wird die Hochzeitsdeko für die Tische und Schleifen für die Stehtische und über die Stuhlhussen.  Insgesamt 42 Stück und noch ein paar in Reserve. Ich bin gespannt, wie es ausschaut. Heute in 14 Tagen ist es soweit. Ich freue mich schon sehr.
Heute Nacht noch ein paar Bahnen nähen und ich habe fast 600 Meter Garn verbraucht. Vielleicht kann ich noch ein paar Dekoteile mithilfe von Soluvlies herstellen. Mal schauen.


Und dann habe ich mich endlich dazu durchgerungen, diesen erbärmlichen Zustand meiner Bügelstation, die ich seit fast 15Jahren benutze, zu verbessern.
 

Es gab Prozente im Elektroladen und so gab es eine neue Silikonmatte und einen neuen Bezug. 
Schick, schick.....


Ich danke euch sehr für eure Kommentare und Hilfe bezüglich Organza nähen. Hatte ich ja noch nie gemacht.
Der Endspurt läuft. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit werde ich mir den GrandPrix heute mal anschauen und  dabei die letzten Bahnen nähen.

Allen Müttern unter euch wünsche ich einen schönen Muttertag und einen tollen Tag mit euren Familien.

Macht es gut und bald gibt es auch wieder Patchworkiges....versprochen.
Nebenher werden noch ein paar T-Shirts genäht, aber die sind ja nix fürs Blog hier ;-))

Eure Iris-Julimond

Kommentare :

  1. Ich habe noch nie Organza genäht, aber ich kann mir gut vorstellen, dass das gar nicht so einfach ist. Aber du hast ja den größten Teil schon geschafft. Toll. Ich hab übrigens geschaut, wie viele Spulen du im letzten Jahr verbracht hast und habe den tollen Woll Layercake gesehen. Ist daraus schon etwas geworden? Und wenn nicht, was hast du vor, damit zu machen? Ich würde auch gerne mal etwas in Wolle mache, bin aber etwas unsicher! Liebe Gruesse Vreni x

    AntwortenLöschen
  2. Oha, was für eine Sch...arbeit, ich beneide Dich nicht, aber für so ein schönes Ereigniss macht man das doch gerne, oder?
    Liebe Grüße
    Siggi und Woodstock

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Iris,
    ich schließe mich Siggi an und du hast meinen Respekt. Das wäre mal gar nichts für mich!!! Nähen soll ja Spaß machen :-))))
    Na, vielleicht hast du es schon geschafft.
    L.G. und einen schönen Sonntag
    sigisart

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Iris,
    Du bekommst all meine Anerkennung für Dein Duchhaltevermögen bei diese ekeligen Arbeit. Am Tag der Hochzeit wirst Du bestimmt mit vielen "Aaachs und Oooohs" belohnt denn es wird bestimmt megaschön aussehen. Jetzt, wo die lange Grand-Prix-Nacht vorbei ist, bist Du vielleicht fertig mit der Arbeit.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  5. Ich leide schon, wenn ich das Foto mit dem ganzen Organza sehe!
    Ich hoffe, die Hochzeitler wissen das zu würdigen!
    Und meinen Glückwunsch zur gepimpten Bügelstation.
    Catch U later :o) Doris

    AntwortenLöschen
  6. Puhh, Organza nähen - schwere Aufgabe. Belohne dich mit etwas Schönem ;-)).

    LG, Petruschka

    AntwortenLöschen

Danke für deine Nachricht, die mich sehr freut. Fragen und konstruktive Kritik sind ausdrücklich erwünscht und werden beantwortet. Allen eine Mail zu schicken, schaffe ich aus Zeitgünden einfach nicht mehr.
Ich danke für dein Verständnis.
Iris-Julimond

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...