26. April 2014

Kreuzstich-CrossStitch

Ich kann wieder einen Fortschritt vermelden beim EMS2008. Ich sticke eigentlich jede freie Minute, auch öfters mal rückwärts, weil ich mich verzählt habe, oder ich die Fäden nicht richtig erfasse....bald ist eine neue Brille fällig, es liegt nicht nur am Licht.
Obwohl ich dachte, ich hätte genug von dem Stickgarn, wurde es eng. Aber Bianca von CreativHorst hat mir ganz kurzfristig das fehlende Garn vorbeigebracht. Ist doch schön, wenn die Shops nicht am anderen Ende Deutschlands sind, sondern fast in der Nachbarschaft.
Dankeschön Bianca.


Ein Drittel fehlt noch


 Da kommt mal mein Monogramm rein, mein Bildprogramm hat derweil Vorarbeit geleistet


Und noch ein Detailfoto. Ich bin total verliebt in diese Rosen.


 Auch der Faszination der Mini-Featherweight-Nähmaschine konnte ich mich nicht entziehen. Ich mag ja nicht so sehr gerne mit mehreren Farben sticken, aber so ein Mini geht schon mal.
 

Dann liegt hier noch jede Menge Organza(10 Pakete) rum, die ich in Streifen schneiden muß und wahrscheinlich auch säumen. Ich habe Angst, es franselt zu sehr aus, wenn man daraus Schleifen bindet und als Tischdeko für eine Hochzeit Ende Mai verwendet. Wie ist da eure Erfahrung?


Ja, und das hier ist ein absoluter Glücksfall. 
Meine Arbeitskollegin mußte das Haus ihrer Schwiegermutter ausräumen und hat mich gleich angerufen, weil die alte Dame die Schränke voll hatte mit Weißwäsche, Hotelwäsche und teilweise noch Aussteuerware, die oftmals noch Preisschilder von 19hundertvordemKrieg hatten. Sehr viel habe ich mitgenommen, aber mein Platz ist begrenzt, so ist auch leider noch viel dort geblieben. Mein Leben reicht eh nicht, um alles zu vernähen.
Aber vor der Kür kommt die Pflicht.  6 Maschinen Wäsche mit Vorwäsche und eine Freifahrt im Trockner hat wirklich Wunder gewirkt. Ich habe versucht ein Vorher-Nachher Foto zu machen. Stockflecken, Vergilbungen und leichter Schrankgeruch waren verschwunden. Ich sollte jetzt alles mal bügeln, aber das werde ich wohl erst machen, wenn ich was davon verarbeiten möchte.

***

Na, seid ihr bis hierhin noch dabei?
Ihr seid wirklich ganz liebe treue Seelen und ich bin sehr froh, ein Teil dieser verrückten Bloggerwelt zu sein, auch wenn  ich ab und an eine Auszeit brauche. Wie andere ja auch.
Darum möchte ich euch mit einem Rosenstrauß danken für eure lieben Kommentare und Mails und einfach so, weil mir danach ist.


Ich umarme euch und wünsche euch ein schönes Wochenende

Eure Iris-Julimond

20. April 2014

Still ruht der See....

... und es tut mir gut. Ausgesprochen gut.
Ich stricke ein wenig, ich sticke ein wenig, an der Nähmaschine laufen nur Flickarbeiten und den Rest der Zeit bin ich auf Arbeit und sonstwie unterwegs.
Ein Highlight gab es dafür am letzten Wochenende.
Bruni und Doris waren zu Besuch. Es war ein schöner Tag mit den beiden.
Dankeschön euch beiden dafür. Es ist leider immer viel zu selten.


Geschenke gab es wieder. Die kleinen Narzissen waren nicht kopflos, aber ich habs natürlich nicht geschafft, alles aufs Bild zu kriegen. DasKüken sitzt bei mir jetzt auf dem Küchentisch und meine Reservestecknadeln haben ein neues Behältnis bekommen.
Das wunderschöne Nadelkissen aus Gobelinstoff paßt ganz genau zu meiner derzeitigen Lieblingsbeschäftigung. Dem Kreuzstich.
Ihr seht den Stand von letzter Woche. Mittlerweile habe ich ca. die Hälfte des Mustertuchs geschafft. Man kann so oft draussen sitzen und da kann ich am besten sticken ohne mir die Augen zu verderben. Irgendwann werde ich mir mal eine Tageslichtbirne in meine Lampe am Esstisch schrauben. Denn da sitze ich normalerweise in der dunkleren Jahreszeit zum handarbeiten.


Die beiden kleinen Herzen habe ich für Bruni und Doris gestickt und sind eigentlich aus einem HerzSampler. Ich glaube, ich habe sie bei Grit's Life gesehen


Socken gehen immer.
Das sind Stashbuster Spirals/Ringelsocken nach Strumpfbina
 in Gr. 38  zum Geburtstag an eine liebe Freundin verschenkt.


und hier nochmal in Gr. 30 für einen zukünftigen Schuljungen.


Tja, mehr gibt es nicht zu zeigen. Ich bin nicht ohne Grund so still. Ich mach nix großartiges, zum Handarbeiten komme ich kaum und zum bloggen habe ich derzeit gar keine Lust. Es gab so viele Zeitfresserchen und Dinge im privaten Bereich, die absolut Vorrang hatten und haben, da rinnen einem so manche Tage einfach durch die Finger und schon ist wieder Schlafenszeit.

Trotz Allem:

Ich wünsche euch allen ein frohes
 Osterfest

Eure Iris-Julimond

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...