31. Mai 2014

Dollquilt-Puppenquilt

Für unsere Hundesitter als kleines Dankeschön habe ich mal irgendwas anderes gesucht als Merci Schokolade oder Blumen.
Da fiel mir ein, daß die Nachbarin alte Puppen sammelt, Puppenwagen und Stubenwagen auch. Was lag da näher als ein Puppenquilt.
Gesagt-getan.... Pinterest durchforstet nach Musterideen und mehr als genug gefunden. Es sollte ja auch nicht zu modern ausschauen sondern eher traditionell. Mir gefällt das Muster sehr. Daraus könnte ich mir auch einen großen Quilt vorstellen.
Der Mini ist 37 x42 cm groß.


 o.k. geht auch als Tischset durch ;-)
Meine kleine Nähmaschine habe ich übrigens auch zwischenzeitlich gerahmt. Ich muß mal schauen, ob ich nicht Rahmen finde, die besser passen und vor allem quadratisch sind. 


Die Rückseite ist aus meinem Allzweckwaffenstöffchen, den ich schon unheimlich oft als Rückseite verbraten habe. Für vorne gefällt er mir nie, aber als Rückseite unschlagbar.
Gequiltet habe ich nur mit Maschine diagonal durch die Fourpatches.


Ein Update zum Camino Bubbles gibt es auch noch, denn ich habe neu angefangen. Noch schmaler.
Ein Mustersatz weniger in der Breite, Nadel Nr. 3 statt 3,5 und das Teil wird immer noch 25 cm breit nach dem Spannen.
Die linke Version ist schon über 35 cm breit.
Nun gefällt es mir besser. Vorher war mir das einfach zu locker.


Beim Rumkramen im Kleiderschrank, unter einer uralten Winterjacke  auf dem Kleiderbügel versteckt,  kamen mir zwei Stränge à 100gr. handgefärbte BouretteSeide entgegen.
Gut abgehangen ist das Garn, denn meine Zeit als Strickbloggerin liegt schon einige Jahre zurück.
Da werde ich mich doch wieder auf die Suche nach einem dekorativen Schal machen, der dann auch gerne breiter sein darf. Da ich meist schwarze Klamotten trage(soll ja einen schlanken Fuss machen), wäre diese Farbe ideal als Farbtupfer. Ein wenig hellblau, graublau, rosé und lila.
Ravelry bietet eine wirklich große Auswahl an Mustern.


Nun entlasse ich euch endgültig ins Wochenende. 
Zum Wollmarkt nach Euskirchen schaffe ich es morgen leider nicht, denn auch hier im Dorf werden tausende Besucher  und bis zu 200 Königinnen erwartet zum Bundesköniginnentag der Schützenvereine. Man darf gespannt sein.

Dankeschön für eure Geduld heute und eure lieben Kommentare.

Eure Iris-Julimond

Kleine Nachlese

Auweia, schon wieder ein Monat vorbei. Wo bleibt die Zeit nur?
Ich möchte euch noch die Hochzeitsdeko zeigen, die ich für meine Nichte genäht habe. 
Nein, die Kissen sind nicht von mir, aber sie passen perfekt ins Farbschema. Ich war ganz hin und weg, wie schön das alles aussieht.


Die Hochzeitstorte mit einem Foto der beiden,vermutlich aus Marzipan, mein Stück war vom anderen Ende ;-)

Und da die beiden mit allem ausgestattet waren, haben sie sich Geld gewünscht. Finde ich sehr vernünftig, so können sie sich einen großen Wunsch erfüllen oder eine schöne Reise machen.
Ich hatte mir einen Rest Organza aufgehoben und um einen Keilrahmen gewickelt, eine dicke Schleife angebracht und zu Herzen gefaltete Geldscheine daruntergeschoben. Ich bin ja nicht mit Phantasie gesegnet, also mußte das so gehen.


Jeder Gast, und das waren sehr viele, haben kleine Organzabeutelchen mit Smarties oder M+Ms bekommen. Darauf war ihr Name aufgedruckt. Tolle Idee und auch wieder in den "Hochzeitsfarben"


Es war ein wunderschönes Fest.
Leider mußten wir früher gehen um unsere Chica vom Hundesitter abzuholen. Sie mitzunehmen wäre wegen der vielen Menschen und der lauten Musik eine Qual für sie gewesen.

Fotos von der Hochzeit wurden viele gemacht, aber nicht jeder möchte ins Internet, darum werde ich keine einstellen.
CDs mit Fotos und Video gehen heute an die Brautleute, so können sie selber entscheiden, was sie damit machen.

Ich wünsche euch ein sonniges Wochenende

Eure Iris-Julimond

20. Mai 2014

Tausend Dank

Ich bin ja hin und weg, daß euch meine Dauerbaustelle "Klosjesquilt" so gut gefallen hat und ihr habt soviele Kommentare und Mails geschrieben.
Ich danke euch hier und jetzt von ganzem Herzen. Allen eine ganz persönliche Mail zu schicken, das schaffe ich nicht, und ich bin niemand, der einen Standardtext an alle schickt. Das hat niemand von euch verdient.Dafür sind mir liebe Blogfreundinnen doch zu wichtig.

Entgegen meiner Ankündigung, mich diese Woche nur um wichtige häusliche Angelegenheiten zu kümmern, hat mich via Brigitte-AllerleiStrickerei ein Projekt förmlich angesprungen.


 

Sieht das nicht klasse aus? Und das alles nur mit Fallmaschen. Genial.
Also gleich zu Ravelry und das Muster gekauft, ein helles freundliches Schwarz aus der Wollkiste gegriffen und angeschlagen. Geribbelt, weil zu breit und das Muster nochmals verkleinert, weil ich lieber lange schmale Schals und Tücher  trage, so als.....hüstel ...Verdeckung für "Problemzonen" ;-))

Aber morgen mach ich die Steuer, gleich nach dem Job.....Ehrenwort....


Das Foto von unserem Hundemädchen hat Herr Julimond beim Spaziergang am Waldrand gemacht. Das sind die kurzen Augenblicke, wo sie wieder wie eine 2-Jährige durch die Gegend springt. Wenig später ist sie wieder 13 Jahre und die Knochen tun ihr weh. So ist das Leben, aber diesen Moment konnte mein Mann aufs Foto bannen.

Ich möchte meine neue Leserin Dorthe herzlichst begrüßen und euch alle nochmals umarmen und mich bedanken.
Bei der nächsten Blogverlosung muß ich mir wohl mal wieder was Besonderes für euch ausdenken. Ist ja noch ein wenig Zeit bis dahin.

Macht euch eine schöne Zeit
 Eure Iris-Julimond

17. Mai 2014

1518 Tage + 1575 Einzelteile = Klosjesquilt

Vier Jahre, ein Monat und 27 Tage habe ich gebraucht, um euch diese Fotos zu zeigen. Ich fürchte, ich brauche für alle meine Quilts immer viel zu lange.



Unter der Oberaufsicht von unserem alten Hundemädchen Chica, die zwischendurch immer eingenickt ist......


.....und angemessener Verpflegung in Form von selbstgebackenem Apfel-Mohn-Streuselkuchen....


....habe ich die letzten beiden Tage auf dem Balkon verbracht und gute 7 Meter Binding angenäht.

Als Quilthalterung dient Herr Julimond für das Show and Tell auf dem sonnigen Balkon.

Hier noch mal dekorativ über die Balkonmöbel drapiert.....

....und weil es so schön war, auch noch mal auf dem Julimond`schen Ehebett.

Der Startschuß war am 20 März 2010 mit ein paar Klosjes, die noch nicht wußten, was aus ihnen werden sollte.
Bis auf das rechtsseitige Annähen des bunten Bindings mit der Nähmaschine, ist dieser Quilt komplett handgenäht. Wie ihr seht, habe ich dem Rand mit Hilfe des Scallop, Vines & Waves Lineals eine leichte Dauerwelle verpaßt. Irgendwie war mir ein gerader Abschluß doch zu langweilig. Und da die Wellen wirklich sehr sachte sind, war es auch nicht nötig, Schrägband als Binding zu nehmen. Im Fadenlauf geschnittene Reststreifen reichen in dem Fall auch.
Ach ja, der Quilt hat eine Rückseite aus MinkeeFleece und ist 1,5 x 2,0 Meter groß.

Und damit seid ihr endlich von den Klosjesbildern der letzten Jahre erlöst!

Die kommende Woche ist mit Arbeit, Steuererklärung und der Hochzeit meiner Nichte ausgelastet, da wirds nix mit Hobby oder ähnlich produktiven Beschäftigungen.

Vielen, vielen Dank für eure Geduld und eure lieben Kommentare und Mails.
Ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag und eine gute Woche mit viel Sonnenschein.

Fühlt euch gedrückt und umärmelt

Eure Iris-Julimond

10. Mai 2014

Organza nähen....

....wird sicher nicht meine Lieblingsbeschäftigung, weil ich die losen Fäden und Fransen kaum von den Händen wegkriege. Ich fühle mich wie elektrisch aufgeladen beim Nähen.

Das war der Beginn vor drei Tagen.....


 .....und das ist meine erste leere Spule für das Jahr 2014. Ob ich das hier nochmal schaffe?


 So sah es gestern nacht aus. Vom aktuellen Stand habe ich noch kein Foto, ist eh blöd zu fotografieren.
Alles Streifen in 2,5m oder 1,5 m Länge mit knapp 25 cm oder 50 cm Breite einmal rundum gesäumt.  Das wird die Hochzeitsdeko für die Tische und Schleifen für die Stehtische und über die Stuhlhussen.  Insgesamt 42 Stück und noch ein paar in Reserve. Ich bin gespannt, wie es ausschaut. Heute in 14 Tagen ist es soweit. Ich freue mich schon sehr.
Heute Nacht noch ein paar Bahnen nähen und ich habe fast 600 Meter Garn verbraucht. Vielleicht kann ich noch ein paar Dekoteile mithilfe von Soluvlies herstellen. Mal schauen.


Und dann habe ich mich endlich dazu durchgerungen, diesen erbärmlichen Zustand meiner Bügelstation, die ich seit fast 15Jahren benutze, zu verbessern.
 

Es gab Prozente im Elektroladen und so gab es eine neue Silikonmatte und einen neuen Bezug. 
Schick, schick.....


Ich danke euch sehr für eure Kommentare und Hilfe bezüglich Organza nähen. Hatte ich ja noch nie gemacht.
Der Endspurt läuft. Entgegen meiner sonstigen Gewohnheit werde ich mir den GrandPrix heute mal anschauen und  dabei die letzten Bahnen nähen.

Allen Müttern unter euch wünsche ich einen schönen Muttertag und einen tollen Tag mit euren Familien.

Macht es gut und bald gibt es auch wieder Patchworkiges....versprochen.
Nebenher werden noch ein paar T-Shirts genäht, aber die sind ja nix fürs Blog hier ;-))

Eure Iris-Julimond

6. Mai 2014

Überraschungen sind wundervoll

Schaut mal, was letzte Woche in meiner Post war. Eigentlich bedarf es keiner Erklärung, wer es mir geschickt hat, denn die Karte mit dem Foto ihres "La Passion" hat Erkennungswert.
Liebe Grit, ich danke dir von Herzen für die liebe Überraschung. Jetzt kann ich eigentlich meine ToDo-Liste kürzen, denn da stand das Täschchen drauf. 
Laß dich umarmen


 Bei mir sind nur zwei kleine Buchhüllen enstanden für herkömmliche Chinakladden. Ich tüftle noch an anderen Größen und Ordnerhüllen. Meine Ordner sind allesamt scheußlich und sehen gebraucht aus, die brauchen neue Kleider.
 

 Nebenher werden Couchsocken für mich gestrickt aus Regia DyeEffect. Kein strapazierfähiges Garn, es fusselt weil es das Dochtgarn nur mit "Bindfaden" umzwirnt wurde und wohl eher zum Tücherstricken geeignet ist, doch davon habe ich zur Zeit genug.


Hier noch ein paar Fotos meiner ganz frischen Balkonbepflanzung. Ich mags ja bunt und hoffe, die Pflänzchen schlagen gut an und vertragen sich. Ich habe nämlich keine Ahnung von Ackerbau und Viehzucht. Nur schön soll es aussehen und so kaufe ich auch Blumen. Nur mit den Augen, nicht mit dem Verstand. Da fällt man schonmal auf die Nase.




Wenn sie die Eisheiligen überstehen, mache ich nochmal ein Foto in voller Pracht. 
Jetzt werde ich mich mal mit der lästigsten Sache überhaupt, der Steuererklärung, befassen. Das ist Strafarbeit, aber es hilft ja nix.

Ich danke euch sehr für eure Kommentare zum letzten Post. Ich habe alle beantwortet, sofern es eine Mailadresse gab.

Ich wünsche euch eine gute Zeit und alles Liebe.
Danke für alles

Eure Iris-Julimond

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...